Lacticum acidum, Lac asinum, Lac caninum, Lac caprinum, Lac humanum, Lac leoninum, Lac defolratum, Lac felinum, Lac equinum, Lac suinum, Lac lupinum, Lac elefantis asiatica, Lac oryctolagi cuniculi, Lac oviunum, Lac phasco, Lac phoca vitulina, Lac simiae

Sie haben die Möglichkeit diese Publikation
  • gedruckt oder
  • zum Herunterladen als pdf
zu bestellen:

Bestellung als Themenheft /Post Bestellung als herunterladbare pdf Datei

Lacticum acidum    Milchsäure  C3H6O3
Milchsäure wird in der Regel durch Gärung aus Lactose (Milchzucker), Stärke, Saccharose (Rohrzucker) oder Molke hergestellt. Sie verursacht u. a. das Sauerwerden von Milch. Sie wird bei der Herstellung von Käse, Sauerkraut, alkoholfreien Getränken (z. B. Limonaden) und anderen Nahrungsmitteln eingesetzt.
Angst Erwachsen zu  werden und Verantwortung zu übernehmen. Sich über den “Ernst des Lebens“ hinweg schwindeln. *1
Beschwerden durch:    Geschäftliche Schwierigkeiten
GG:     Trägheit, Abneigung gegen Arbeit, Abneigung Lesen, Macht Fehler beim Buchstabieren; beim Schreiben: lässt Worte aus, Gedächtnisschwäche.
Träume: Von einem bodenlosen Abgrund.
Körperliche Symptome: Versorgung, Muttermilchbezug, Morgenübelkeit. Diabetes, Wirbelsäulenschmerz, Seekrankheit, licht- und geruchsempfindlich, kindliche Stimme, Stimmverlust, Ohnmachtsneigung.
Kinder: Verdrießlich, schlecht gelaunt
Schmerz: Schwellung, Steifheit und Empfindlichkeit der Gelenke,
schlimmer durch Bewegung, flüchtige Schmerzen in den Gliedmaßen,
Schmerzen entlang des rechten Ischiasnervs. Übelkeit, Erbrechen,
Brennen und Gefühl eines Gewichtes.
Anhaltende Übelkeit; Übelkeit, beim Erwachen, vor dem Aufstehen;
Empfindlich gegen Licht und Geruch
Besserung:     durch Essen
Ergänzt: psor

Lac asinum    Eselsmilch
Von allen als gutmütiger Esel (Trottel) ausgenutzt.
Beschwerden nach: Demütigungen, beschämt werden
GG: hält sich für einen Dummkopf,
Mitgefühl mit allen Ausgestoßenen, liebt Pferde.
Gutmütiger “Trottel”, treu, freundlich und sympathisch.
Lässt sich ausnutzen. arbeitet schwer und wird dennoch beschimpft.
Lastenträger, Prügelknabe, als „Depp“ schikaniert werden.
Lässt alles mit sich machen.(K.J. Müller, Wissmut)
Ängste: in engen Fahrzeugen, vor Fehltritten, Feuer, Wasser
Träume: Schlägerei, geprügelt werden, verfolgt werden, Schlachtszenen, Messer,
Rebellen, „es geht ihnen der Gaul durch“
Körperliche Symptome:    Verletzungsfolgen, Diabetes, Allergie,
Warzen an den Händen
Abneigung     gegen geistige Anstrengung, begreift nur langsam.
Verlangen nach deftigen Speisen. Schnitzel, Brot.
DD:Barium, Eselsdistel = Onopordon

Lac caninum        Rottweiler- Hundemilch   
 „Ich muss mich unterordnen oder mächtig sein, damit ich den Respekt nicht verliere“.
GG: muss sich richtig (unterwürfig) verhalten, um nicht aus dem Rudel ausgeschlossen zu werden.
Hierarchie, Daseinsberechtigung, Verlassenheit, Selbstverachtung.
Beschwerden nach: Abstillen, Diphtherie, Missbrauch, Verlust von Vater, Mutter, frühe Verlassenheit, Isolation, als Kind im Krankenhaus. Ausgestoßen aus der Gruppe.
Ängste: vor dem Tod, vor Ohnmacht, um die Gesundheit. Es könnte etwas geschehen.
„Ich bin wertlos, hässlich sonst würde ich doch nicht ausgeschlossen sein“.
Körperliche Symptome: Seitenwechsel der Symptome.
Rheuma, Diphtherie nach Verlust der Mutter, PMS, Stillprobleme,
Warze am Finger,
Persönlichkeiten:    Kaspar Hauser, Moogli, Rambo, Charles Bronson, Sylvester Stallone.*8
   
   
 Lac caprinum            Ziegenmilch
Durch Position mit Durchsetzungskraft nach oben kommen.
Dort einen sicheren Ort finden. Ehrgeiz.
“Man darf sich keine Blöße geben oder Anstoß erregen”.
GG: Ertragen keine Beeinträchtigung oder Unterbrechung durch andere. Können ungeduldig und nörglerisch sein, verbergen viel Ärger. Schlagen aus Zorn, Reizbar über Kleinigkeiten.
Misstrauisch, Konflikte. Verlangen nach hoher, gesellschaftlicher Position, um Gefühl der Verletzbarkeit zu kompensieren.
Ängste: was andere über sie sagen, einträgliche, sichere Position verlieren. Überrascht zu werden und keine Möglichkeit zur Flucht zu haben, Herzinfarkt mit Todesahnung. Äußerer Hals wird als verletzlich empfunden.
Körperliche Symptome: Hals zugluftempfindlich, knackende Gelenke,
Kopfschmerzen mit regelmäßigem Niesen und Augenzwinkern, steifer Nacken,
Schweißfüße. Wandernde Schmerzen, linksseitig; brennende Magenschmerzen nach dem Essen.
Verlangen:    Gebratenes, kalte Milch, Gewürze, Süßigkeiten.
Träume:    vom Gericht und Gerichtssälen, mit Freunden zu streiten.
hintergangen zu werden.


Lac humanum        Muttermilch    Frauenmilch
Mutter-Kind Beziehung, Versorgung, Fürsorge, Starke Verlustängste,
Verbindung zum Göttlichen und Menschlichen. Wer bin ich als Mensch? Besondere Rolle zwischen Gott und Tier.  Große Ansprüche auf höhere Entwicklung. Menschliche Instinkte sind nicht erwünscht.
Gemeinschaft, Gerechtigkeit, Moral, Ethik u. a.,  Spannungsfeld: materiell und ideell.
„Ich darf an Geld nicht anhaften“.
„Ich muss so tun, als ob ich niemanden brauchte“. 
Konflikt von Abhängigkeit und Unabhängigkeit.
Beschwerden nach:    Tod der Mutter,  einer geliebten Person oder eines Haustiers, nach dem Abstillen, Ungestillt sein. Fühlt sich danach isoliert und Verlassen. Abstillen, unerfüllter Kinderwunsch, Missbrauch, unerwünschtes Kind sein, unterdrückter Zorn, Missbrauch, unterdrückter Zorn.
GG:    Grübeln, Brüten. Abneigung gegen Gesellschaft, Verlangen nach Einsamkeit. Traurigkeit, kann nicht weinen, stiller Kummer. Nichts gelingt, fühlt sich unglücklich. isoliert. Hast, Eile. Mangel an Selbstvertrauen. Hilflosigkeit, Gleichgültigkeit allem gegenüber. Entrüstung, Empörung. Liebt Kinder.
Wahnidee:    hält sich für wertlos; außen vor gelassen.
Wahnidee, allein zu sein, keine Freunde zu
haben, oder von Freunden und Verwandten vernachlässigt zu werden. Zwei Willen.
Träume : von Kindern, Neugeborenen.
Körperliche Symptome:    Milcheiweißallergie, Mastitis, verfrühte Menses.
Neurodermitis.
Abneigung:    gegen Reden, Gleichgültigkeit gegen Essen / Trinken. Gefühl von innerer Leere,
autoaggressive Züge, Verletzt sich selbst.
DD:     nat-m, sep, rhus-tox, staph. Andere Mittel, die Lac h. nahe kommen, sind carc, puls.



 Lac leoninum                    Löwenmilch
Zugehörigkeit zur Familie oder der soziale Position durch besondere Leistung erbringen.
Beschwerden nach:     Autoritärer Erziehung/ Bezugsperson
GG:     Diktatorisch, selbstgerecht, Will Macht und Gefallen finden. Ehrgeizig. Entrüstung, wenn man durch Leistung nicht den Erfolg hat oder sich falsch beschuldigt fühlt.
Aggressiv gegen hilflose Personen; Konkurrenz gegen Chef, fordert Respekt, hoher Selbstanspruch.
Ängste: Versagen, Höhenangst, Insekten, Beklemmung in engen Räumen.
Träume:Dirigiert, tötet. Vom Fallen, von Löwen.
Körperliche Symptome:    Kopfschmerz mit Verwirrung,
Fußsohlenschmerz, besser beim Gehen. Harte Nägel,
Empfindung wie schweben, taube Extremitäten im Schlaf.
DD:      Iuba leonis = Mähne des Löwenmännchens
Löwenbezug: Lotus corniculatus, Physostigma venenosum



Lac defolratum            Entrahmte Kuhmilch
Suche nach verlässlicher Bindung und sicherem Platz, braucht Gemeinschaft und Familie.
Beschwerden nach:    Flucht und Vertreibung. Adoptierte Kinder.
In der Schwangerschaft sitzengelassen worden sein.
GG:    Fühlt sich verlassen und ausgeschlossen,  im Stich gelassen.
Träge, mild, Sanft (Puls), fühlen sich ausgelacht; nicht gesättigt sein
Winterdepression, (Hyp. Helianthus), Heimweh; fühlt sich überall fremd.
Ängste: eingeschlossen oder ausgeschlossen zu sein, vor geschlossenen Räumen,
gezwungen werden, verwickelt sein und nicht raus können. Höhenangst. Den Rest des Lebens allein zu bleiben.
Träume:    Verschleppt werden, Zugfahrten, Entführung,
Körperliche Symptome:    verfroren, Kopfschmerz und Migräne besser durch Bandgieren mit frösteln. Reisekrankheit, Winterdepression (Hyp. Helianthus). Ohnmacht nach Pockenimpfung, Neurodermitis, Hornhaut an den Fersen, verdickte Fußsohle. Schwangerschaftserbrechen, versiegende Milch nach der Geburt, Stillprobleme, Schrumpfen der Brust.
Abneigung:    Sahne
Verlangen:    satt zu sein, genug zu bekommen, Unverträglichkeit von Kuhmilch.
Äußerliche Merkmale:    Neigung zu Korpulenz. Klosterfrauen.
DD.        Carbo animalis, Fel tauri, Puls


Lac delfinum                 Delphinmilch
„Die Gemeinschaft gibt Schutz und erfüllt mit Lebensfreude,
Getrenntsein ist Not“.
Beschwerden nach:    Von der Mutter benutzt werden. Zwei Mütter haben (dazwischen stehen) .In der Gruppe sein und nicht in Sicherheit. Schreck und Furcht,
GG: Lebensfreudig, heiter, ausgelassen, kommunikativ; will Teil der Gruppe werden,
Zugehörigkeit gibt Sicherheit und Selbstvertrauen.
Helfer. Jemanden retten wollen. Lenkt sich vor drohenden Gefahren ab;
freundlich, hellsichtig, gern in Gesellschaft ( phos, carc).
Beachtung, Berührung bringt Gemeinschaftsgefühl. Störungen darin machen Depressiv verschlossen.
Ängste:      von Familie oder Gemeinschaft ausgeschlossen zu sein.
Furcht einer drohenden Gefahr allein nicht gewachsen zu sein, Kontakt zu verlieren.
Vor Räubern, Haien, Kraken, Unfällen, Menschenmenge, Platzangst.
Abneigung ins tiefe Wasser zu tauchen.   
Wahnidee: von Schuld, verantwortlich für das Leiden (der Mutter ) anderer zu sein.
Von der Welt getrennt, alleine zu sein, in Gefahr zu sein.
Körperliche Symptome:     wiederkehrende Nebenhöhlenentzündung mit Schwindel, Lungenentzündung. Magenschmerz nach Essen. Kopfschweiß.
Überempfindliches Gehör beim Einschlafen.
Empfindlich: gegen Chlorwasser, Hautjucken.
Verlangen:     Kapern, Schokolade, Eiscreme, gebackene Zwiebelringe, kalte Getränke.



Lac felinum                Katzenmilch
Unabhängig sein, selbst bestimmen.
Beschwerden nach:    Vernachlässigung und Missbrauch
GG:    Bindungsängste, aber auch Eifersucht. Wollen sich selbst befreien, indem sie gegen die Norm verstoßen, unabhängig sein wollen. Gefühl der Wertlosigkeit, krankhaft gewissenhaft.
Coole Erwachsene und gleichzeitig Babysprache.
Ängste:    In Enge zu ersticken, wenn etwas von ihnen erwartet wird, vor dummen Fehlern in der Prüfung. Vor spitzen Gegenständen, Entwürdigung und Beschämung. Um die Sicherheit der Familie. Verfolgt zu werden, Furcht die Treppe herunter zu fallen (ohne Schwindel).
Träume:von Hunden od. Ratten verfolgt zu werden, zu putzen, zu reinigen.
Zu organisieren. Erdbeben.
Körperliche Symptome:    Kopfschmerz über der Stirn, über linkem Auge;
Augensymptome, lichtscheu. Haarausfall, Katzenhaarallergie, Tonisillitis, Zittern der Hände, Empfindlichkeit der Füße, gelbliche Leukorrhoe, schmerzhafte Menses.(Lac-c.).
Schmerzen:     wie zerkratzt
Empfinden:    wie in Watte gepackt, sich auf Wolken zu bewegen.
Abneigung:    jede Form von Enge, Milch.
Verlangen:    nach Fisch, Milch
DD:        mit Katzenbezug: Antennaria dioica, Corlylus avellana, Teucrium marum, Valeriana offi.
Unabhängigkeit: Medusa, Mytilus, Sep, Lapis marmoreus.
*2 Nach J.K.  Müller;Wissmut       



 Lac equinum                Pferdemilch
Konflikt zwischen Pflichterfüllung, Verantwortung und
Drang nach Freiheit und Selbstentfaltung.
Beschwerden nach:    Erwartungsspannung und Reisen
GG:     Diszipliniert, Ehrgeiz, Perfekt, Erfolgszwang. Gefühl seine Pflicht zu vernachlässigen
Selbstüberforderung, aus Angst vor „Fehltritten“.
Träume:    von verfolgt werden, Polizei, erotisch, von Schwierigkeiten auf einer Reise.Von Tieren, erfolglosen Bemühungen, Kämpfen, Töten, Zorn.
Wahnideen:    alles sei schwierig, alles werde fehlschlagen, er werde gehindert, wahnsinnig zu werden. Sitzt in der Falle.
Körperliche Symptome: Beschwerden der Brust, herpesartige Ausschläge, Schnupfen, besser im Freien.
Durchfall, Blähungen, Koliken, Atemwegserkrankungen, Asthma,
Bluthochruck, Bewegungsapparat, Knie, Achillessehne.
Verlangen:    Mag weite Landschaften und das Meer, nach Abwechselung, Bewegungsdrang.
kann weite Strecken laufen, nach Zitronen.
Abneigung:     Schokolade



Lac suinum            Milch vom Hausschwein
Eingesperrt sein. „Ich fühle mich tief verachtet und missbraucht“.
GG:    Völlig zu Unrecht eingesperrt, „zur Sau gemacht“, verurteilt sein. Missbraucht, ausgestoßen, sitzengelassen, wütend und voller Hass, Grausamkeit, Gewalttätigkeit und Brutalität.     Will aus Ohnmacht an die Macht kommen. Zweck heiligt die Mittel. Mitleidlosigkeit und Freudlosigkeit haben das Leben geprägt.
Rachefantasien, (Nit-ac). Zorn gegen sich selbst. Suizid nach Liebesenttäuschung, finanziellen Verlusten, (Aur).
Körperliche Symptome:    starker Hautbezug, Furunkel im Genitalbereich, Akne.
Träume:Vergewaltigung eines Kindes, grausig, Betrug und Verrat. Entdeckung von Schätzen und Schmuck.
DD:    Wildschweine greifen an, haben keine natürlichen Feinde, hinterlassen Verwüstung.
Milch, Borste.
Sanguis suis = Schweineblut
Fel suis = Schweinegalle
Adeps suis = Schweinespeck,
Sangulis suilar    scropha maskulinum oder femininum
Blut vom männlichen oder weiblichen Schwein, Warzen im Gesicht.
(*2 nach K.J. Müller, Wissmut)



  Lac lupinum                Wolfsmilch
„Kontakt und Beliebtheit, den Platz in der Gruppe sichern“.
Fürchtet Außenseiter zu sein.
Beschwerden nach:     mangelnder Wärme und Unterstützung in der Familie, musste sich durchbeißen um zu Überleben;
GG:     Selbstzweifel; Isolationsgefühl, verzweifelt,  unschlüssig in seinen Handlungen; Abneigung gegen Gesellschaft. Gelassenheit in schwierigen Situationen. Familienthemen. Verteidigt die Seinen bis zur bedingungslosen Aufopferung, sucht Rückhalt in der Familie/Gruppe, zäher Überlebenswille. Streitsucht, zänkisch gegenüber der Familie. Will andere beschuldigen, zur Verantwortung ziehen. Gern im Wald allein mit sich und den Hunden. Klare Rangordnung ist wichtig.
Ängste: vor Höhe, vor seiner eigenen Aggression, übers Ziel hinauszuschießen.
Träume: Außenseiter sein. Von Hunden und Wölfen, Lämmer zerreißen; von Feuer, Todes-, Gefahr, vor drohendem Unheil. Identitätsverlust, soziale Unterlegenheit.
Körperliche Symptome: Rissige Lippen, rotes Gesicht, Pickel am Unterkiefer;  Zusammenschnürungsgefühl am Kopf, Kopfschmerzen links, dann rechts. Schmerzen, wie wund am Zahnfleisch. Schlechter durch kalte Getränke, reichlicher Speichelfluss, schmerzhafte Trockenheit im Hals, Kratzen, Schmerzen abends beim Schlucken, Verbrennungen. Beschwerden der Knie, unruhiger Schlaf.
Beschwerden nach Hysterektomie. Unstillbarer Appetit und Durst. Krampf nach dem Essen, Magen wie herabhängend, > liegen. Schwäche bei leichter Anstrengung, tödliche Kraftlosigkeit,
Abneigung:    gegen Unfreiheit, enge Kleidung. Winter (Depression). Äpfel, Pfeffer, Anstrengung.
Verlangen:    cremige Speisen, Fisch, Fleisch, gut gewürzte Speisen, Wein.
DD.  Traum Wölfe:Aethusa, Cola, Hura, Lac ovinum, Leccinum versipelle,  Lycopodium, Lycopus ,  virginicus, Lyssinum, Secale,
(*2 nach K.J. Müller, Wissmut)


Lac elefantis asiatica    (Indischer) Elefant
Die eigene Größe verbergen. Hilfsbereit und nützlich sein. Auch nachtragend sein; vergessen nicht so schnell, “Elefantengedächtnis“, nicht wirklich verzeihen können.

Lac oryctolagi cuniculi    Kaninchenmilch
Schüchtern, ängstlich, suchen sie ihren geschützten Raum.
Meiden alle Gefahren. Enge Mutterbeziehung. Anklammern,
suchen Zärtlichkeit. Reinlich, pingelig.
Vergl. : Pili oryctolagi cuniculi (Kaninchenhaar) (*2 nach K.J. Müller, Wissmut)

Lac oviunum       Schafsmilch   
Dürfen aus dem familiär vorgegebenen Verhaltensmuster nicht ausbrechen.
„Sobald man den eigenen Weg geht, gibt es auf die Nase“.*2( nach K.J. Müller, Wissmut)

Lac phascolarctos    Koalabär
Antriebsarm, zutraulich, sich anklammern, schweigsam.
Trinken nichts. Extrem dickes Fell. (Hautauschl.)
Essstörungen. Bulimie, Anorexie. *2( nach K.J. Müller, Wissmut)

Lac phoca vitulina    Seehund
Zerschlagenheitsgefühle, Getrenntheitsgefühle, abgetrennt von Nahestehenden ("Heuler") - kann die Trennung nicht überwinden. (*2 nach K.J. Müller, Wissmut)