Cover Wesentliches auf den Punkt gebracht    

NEUAUFLAGE:

"Wesentliches auf den Punkt gebracht"
Die homöopathischen Familien und Naturreiche

Das neue illustrierte Buch von Amati Holle. Es wird Anfang 2018 neu erscheinen.

Es ist schlau, das Buch vor dem Erscheinen bei mir zu bestellen. Sie bekommen dann dazu:

1 x Gratis  ein Download der Steckbriefe

Und wenn Sie das Buch dann geschickt bekommen, liegt das Poster der Quintessenzen ebenfalls kostenfrei dabei.

 Wesentliches auf den Punkt gebracht

Die homöopathischen Familien und Naturreiche

 Das neue illustrierte Buch von Amati Holle

ist eine vollkommen überarbeitete und erweiterter Fassung mit vielen Neuerungen! Es ist ein einzigartiges praxisorientiertes Nachschlagewerk, in dem unterschiedliche Quellen namhafter Homöopathen und Homöopathinnen zu einer Synthese zusammengeführt werden.

Die Essenzen werden übersichtlich "auf den Punkt gebracht" und gegliedert: Mineralien, Säuren, radioaktive Substanzen, Edelsteine. Pilze, Bäume, Insekten, Schmetterlinge, Spinnen, Reptilien u. Schlangen, Vögel, Meeres- und Wassermittel, Milch- u. Muttermittel sowie körpereigene Substanzen und Nosoden, dazu Differenzierungen und Gliederung nach Lebensthemen und Empfindungen.

Die Pflanzenfamilien, vor allem nach Rajan Sankaran und auch die neusten Erkenntnissen von Jan Scholten ermöglichen einen tieferen Einblick und eine genauere Systematisierung. Zahlreichen Bilder runden dieses Buch ab.

 Buchbestellung bei der Autorin oder unter

ISBN 978-3-86541-857-9

550 Seiten zum Preis von zirka. 49 Euro.

Die "Quintessenzen" als Schreibtischunterlage oder als Poster, sowie "Steckbriefe" und "Themenhefte" auch als Download siehe unter Schriften.

 

Als kleine Einstimmung empfehle ich Ihnen ein Video von mir auf Youtube: "Amati Holle Homöopathischer Spaziergang"

 

 24. Februar 2018 Lanthanide der Goldserie -

durch die Mineralien navigieren

Wir werden die Mineralien sowohl in ihren Stadien als auch in den Serien miteinander in eine verständliche Verbindung bringen. So entsteht ein klarer Blick auf die Wesensessenz jedes Mittels und deren Verbindungen zueinander.

Was haben Barak Obama, Pipi Langstrumpf und der Dalai Lama gemeinsam? Wir werden die „neuen Lanthaniden“ der Goldserie verstehen und die sogenannten „ADHS Symptome“ als Ausdruck einer neuen Zeit erkennen. Welche anderen Arzneien verbinden mit ihnen das Thema Autonomie? Arzneimittel: Lant., Cerium, Pras., Neod. Prom. Sam, Euro., Gado, Terb. Dysp, Hol, Erb., Thul, Ytter, Lute. Beitrag: 100,- Euro

Leipzig, Anmeldung: Dr. Martina Hanner, 034297-989746 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Liebeskummer lohnt sich...

Pflanzenfamilien

 in Fachingen bei Limburg

am 2. Juni 201, 10 - 17 Uhr


sowie

im Botanischen Garten

Berlin am 17. Juni 2018

von 11 bis 17 Uhr

 


Einführung in die neuesten Erkenntnisse der Pflanzenfamilien

Das Reich der Pflanzen scheint eine unendliche Vielzahl von Möglichkeiten zu eröffnen, die sich aber ebenso einfach strukturieren lassen wie die Mineralien. Die neuesten Erkenntnisse von Jan Scholten werden wir praxistauglich integrieren.

Dabei lernen wir den „Zahlenschlüssel“ zu verstehen und damit zu differenzieren. Die Empfindungsmethode nach Rajan Sankaran ist eine optimale Verbindung dazu. Es gibt noch viel mehr zu entdecken in unseren Garten der Fülle.

Die Pflanzenfamilien in der Natur in einer lebendigen Übersicht erleben und in ihren unterschiedlichen Themenbereichen kennenlernen. Das wird uns helfen, eine gute systematische Übersicht über die jeweiligen Pflanzenfamilien und deren Arzneithemen zu bekommen.

16. Juni Berlin Botanischer Garten, Anmeldung: Heilpraktikerin Hannah Pehlgrimm Tel.: 030 555 79 379 info@berlinerheilpraktikerin.de Beitrag: 100,- Euro

 

2. Juni 2018.  Liebeskummer lohnt sich...in der Nähe von Limburg

Wir schauen uns Pflanzenfamilien an, die im Zusammenhang mit Liebeskummer stehen. Wie z.B die (Caprifoliaceae) Geißblattgewächse, die für die Liebe leben, um Liebe kämpfen müssen, da sie zu gesellschaftlichen Konflikten führt. Bei den (Oleaceae) Ölbaumgewächsen steht die Liebe im Konflikt mit Verantwortung zur Familie. Die (Laminales) Lippenblütlerartige, die Spaß haben mit Freunden und Vergnügungen suchen. Wie auch die (Piperaceae) Pfeffergewächse dabei auf der Suche sind, dem Leben die Würze zu geben. Die (Scrophulariaceae) Rachenblütler, die mit Verbundenheit und Liebesangelegenheiten beschäftigt sind und versuchen keine Bindung zu brauchen. Die (Rosaceae) Rosengewächse, die Vollkommenheit der Liebe suchen und dafür arbeiten und die harmoniesuchenden (Mavaceae) Malve

2. Juni 2018, Fachingen (Nähe Limburg) von 10.00-17.00 Uhr

Anmeldung: Ute Krempel  064312172496 oder A. Holle (Beitrag 100 Euro

 

 

 

 

 

 Homöopathische

Baumarzneien

      .         

Jeder Baum trägt eine ganz eigene Kraft und verkörpert ein eigenes Feld, das wir spüren, selbst wenn es uns nicht bewusst ist. Wir werden mit Bäumen in Berührung sein und ihr Wesen wahrnehmen. Dank der Homöopathie können wir „hinter die Dinge“ schauen und Entsprechungen in der Praxis finden.

Menschen, denen ein Baum hilfreiches Arzneimittel ist, suchen nach Ruhe, denn sie möchten zur Ganzheit der Seele finden. Sie finden in Struktur und Beständigkeit Halt. Ihre Stimmungsschwankungen und ihr Sinn für Musik, Kunst und Ästhetik lassen uns das Reich der Bäume denken. Wir lernen unterschiedliche Arzneien auch mit der Zuordnung nach Jan Scholten und Rajan Sakaran kennen. z.B. als Koniferen, Ölbaumgewächse, Buchenartige, Rosengewächse und Lindengewächse u.a.

Viele uns bekannte Bäume werden wir mit anderen Augen betrachten und bewusster wahrnehmen lernen. Und je nachdem, was vor Ort wächst vielleicht auch noch viele neue Baumfreundschaften schließen.

Z.B. Apfel, Birke, Rotbuche, Eibe, Eiche, Efeu, Esche, Esskastanie, Fichte, Ginkgo, Haselnuss, Hainbuche, Holunder, Kastanie, Kiefer, Kirsche, Lärche, Linde, Olivenbaum, Wilde Rose, Tulpenbaum, Walnuss, Zaubernuss und noch viele viele mehr. Da wir direkt mit den Bäumen in Kontakt sein werden, können wir einen entspannten und lehrreichen Tag mit den Bäumen und ihrer Weisheit verbringen.

Eine entsprechende Seminarschrift über die homöopathischen Baumarzneien sowie ein Poster über die Familien und Reiche werden anschließend überreicht.

Sonntag, 6. Mai 2018, Weimar, Anmeldung: Heilpraktikerin Kati Kohlmann 03 64 59 – 53 01 00  Von 10 bis 17 Uhr (https://katikohlmann.de/ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Beitrag: 100,- Euro

sowie am

Sonntag, 17. Juni, Berlin, Botanischer Garten, Anmeldung: Heilpraktikerin Hannah Pehlgrimm 030 555 79 379 https://berlinerheilpraktikerin.de Beitrag: 100,- Euro

 

 

 

 

Fall Ihnen die möglicherweise auftretenden Rechtschreibfehler Probleme bereiten, empfehle ich Ihnen das Buch:

Legasthenie als Talentsignal von Ronald D. Davis (2001)